direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Coronavirus - Hilfen für Start-ups

Lupe [1]

Aktuell stehen Gründer*innen vielfältigen Problemlagen gegenüber. Wir hoffen sehr, dass die Unterstützungsangebote des Centre for Entrepreneurship schon bald wieder vollumfänglich zur Verfügung stehen werden. Gern möchten wir allen Interessierten Informationen zu speziellen Förderprogrammen und Hilfen vorstellen. Die hier vorgestellte Sammlung an Informationen ist nicht vollständig. Bitte vergewissern Sie sich abschließend immer unter den jeweils eingefügten Verlinkungen.

  • Programme des Landes Berlin
  • Bundesweite Programme
  • Beteiligungen
  • Weitere Informationen

Programme des Landes Berlin

GründungsBONUS

Innovative Gründungen werden mit einem Zuschuss bis zu 50.000 Euro unterstützt. Um die Liquidität zu steigern, wird das Programm erweitert um

a) Gewährung eines Vorschusses.

b) Zahlung eines zusätzlichen Corona-Bonus von 5.000 €

Zusätzlich werden die Anspruchsvoraussetzungen gelockert, sodass deutlich mehr Gründungen (bis zu 200 weitere Gründungen) unterstützt werden können.

Weitere Informationen. [2]

Soforthilfe Corona – Zuschuss:

Gewährt werden Zuschüsse zur Überwindung einer existenzgefährdenden Wirtschaftslage. Das Programm richtet sich an Soloselbständige, Freiberufler*innen und Unternehmen mit maximal fünf Beschäftigten. Der Zuschuss beträgt bis zu 9.000 Euro, bei größeren Unternehmen (max. zehn Personen) bis zu 15.000 Euro.

Die Antragstellung endet voraussichtlich am 31.05.2020

Weitere Informationen. [3]

Steuerliche Hilfsmaßnahmen

Unternehmen jeder Größe erhalten steuerliche Hilfen, um ihre Liquidität zu verbessern. Unmittelbar vom Coronavirus betroffene Unternehmen können bis Ende 2020 Stundungen von Steuerzahlungen und Anpassungen von Vorauszahlungen in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen [4]

Bundesweite Programme

EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer

Laufende Vorhaben können kostenneutral um drei Monate verlängert werden. Dies gilt für Projekte, die zum 31.05. und 30.06.2020 enden. Dafür stellt die Hochschule einen formlosen Antrag beim Projektträger Jülich. Für darüber hinaus laufende Projekte gibt es eine Entscheidung nach dem 29.05.2020.

Gegründete Start-ups, die mit der Phase II von EXIST-Forschungstransfer gefördert werden und in einer existenziellen Notlage sind, werden gebeten sich beim Projektträger Jülich zu melden, um hier individuelle Schritte zu besprechen.

Weitere Informationen. [5]

Förderung der Beratungskosten über BAFA

Für Freiberufler*innen und KMUS's werden bis zu 4.000 Euro der Beratungskosten (ohne Eigenanteil) gefördert. Zu den Beratungsinhalten gehören die Unterstützung bei betriebswirtschaftlichen Fragen, der Aufbau des unternehmerischen Know-hows und die Entwicklung von Maßnahmen zur Begrenzung der wirtschaftlichen Folgen durch die Corona-Krise.

Weitere Informationen. [6]

KfW-Schnellkredit für den Mittelstand

Die KfW gewährt „Sofortkredite“ für Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten, die in den letzten drei Jahre einen Gewinn ausgewiesen haben. Die Geschäftstätigkeit muss zum 1. Januar 2019 aufgenommen wurden sein.

Das Kreditvolumen pro Unternehmen beträgt bis zu drei Monatsumsätze des Jahres 2019. Maximal können Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten 500.000 Euro beantragen.

Weitere Informationen. [7]

KfW-Sonderprogramm

Die Kreditbedingungen wurden nochmals verbessert. Das Sonderprogramm beinhaltet niedrigere Zinssätze und eine vereinfachte Risikoprüfung bei Krediten bis zu 10 Millionen Euro.

Weitere Informationen. [8]

Expressbürgschaften

Unternehmen können mit ihren Hausbanken bei Bedarf auch auf das Bürgschaftsinstrumentarium zurückgreifen. Für Unternehmen, die bis zur Krise tragfähige Geschäftsmodelle hatten, können Bürgschaften für Betriebsmittel und Investitionsfinanzierungen zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen. [9]

Beteiligungen

Aus dem Unterstützungspaket für Start-ups

Säule 1: Corona-Matching Fazilität (CMF) für VC's; durchgeführt von KfW Capital

Ziel der CMF ist es, deutsche Start-ups möglichst schnell und effizient mit Liquidität zu versorgen, um deren Liquiditätsschwierigkeiten, die im Rahmen der Corona-Krise aufgetreten sind, zu überbrücken. Dabei werden Finanzierungsrunden von akkreditierten privaten VC-Fondsmanagern (GPs) durch öffentliche Gelder gematcht.

Weitere Informationen. [10]

Säule 2: Programme für nicht VC-finanzierte Start-ups

Die Mittel werden durch die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH oder durch private Risikokapitalgeber vergeben.

Grundvoraussetzung: Start-ups müssen spätestens seit dem 11.3.2020 ihren Sitz oder eine Betriebsstätte in Berlin haben.

Finanzierung erfolgt durch die von der IBB Bet verwalteten VC Fonds oder direkt über private Risikokapitalgeber (durch die IBB Capital GmbH akkreditierte Venture Capital Gesellschaften, Business Angels oder Family Offices)

  • maximal 800.000 Euro
  • je nach Einzelfall über einen von zwei Finanzierungswege vergeben
  • verschiedene Finanzierungsarten (offene Beteiligung, stille Beteiligung, Wandeldarlehen); Mittel verwendbar für Investitionen sowie laufende Kosten

Weitere Informationen. [11] 

INVEST Zuschuss

Der Zuschuss für Wagniskapital-Investments von Business-Angel wird aufgrund der Corona-Krise mit einer Sonderreglung hinsichtlich des Zahlungsabrufes versehen.

Im Förderbescheid festgelegte Fristen können durch Sonderreglungen erweitert werden, wenn der Grund auf Folgen der Corona-Krise zurückgeführt werden kann. Private Investoren können 20 Prozent des Ausgabepreises der Anteile als Erwerbszuschuss zurückerhalten.

Weitere Informationen. [12]

Weitere Informationen

Berlin

Corona-Infopaket der IHK Berlin [13]

Corona-Blog "Digitaler Hauptstadtregion" [14]

Informationen "Medianet Berlin-Brandenburg" [15]

Allgemeine Hinweise

EXIST - Hilfen für junge Start-ups [16]

Allgemeine Förderdatenbank des Bundes [17]

Handbuch "Betriebliche Pandemieplanung" (BBK) [18]

Hygiene und Infektionsschutz - Arbeitsschutzempfehlungen des BMAS [19]

Tagesaktuelle Informationen des Bundesamtes für Gesundheit [20]

Informationen des Robert-Koch-Institutes (RKI) [21]

Dienstreisen - Informationen des Auswärtigen Amtes [22]

Spezielle Wettbewerbe

Projektpartnerschaften über "Hack the Crisis" [23]

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008