direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

GloboAnalytics

Lupe

Hocheffiziente Anwendung zur Berechnung von Protein-Ligand-Verbindungen

Team:
Dr. Agnes Rosahl (Dr. rer. nat., Dipl. Chemikerin),
Dr. Justus von Grone (Dr. oec., Dipl. Kfm.),
Max von Grone (Dipl. Kfm.),
Wilhelm Bender (cand. M.Sc. Scientific Computing)

Branche:
IT, SaaS, Pharma

Mentor:
Prof. Dr. Reinhold Schneider

Fakultät:
Fakultät II - Institut für Mathematik

Förderung:
Berliner Startup Stipendium, 01.09.2018 - 28.02.2019

Unsere Vision: auf herkömmlichen Rechnern eine Berechnung von Protein-Ligand-Verbindungen zu ermöglichen

Unsere Idee

Eine globale Herausforderung der pharmazeutischen Wirkstoffentwicklung ist das Auffinden von passenden Liganden, die als Wirkstoffe an Zielproteine anbinden sollen. Die Bindung eines Liganden an ein Zielprotein ist die Voraussetzung zur Entfaltung seiner Wirkung und damit die Basis für ein Medikament.

Die pharmazeutische Industrie investiert erheblichen Aufwand in die Suche nach neuen Wirkstoffen, denn damit ein Ligand mit einer hohen Affinität an ein Protein binden kann, ist es notwendig, dass die Oberflächeneigenschaften hinsichtlich Struktur, Energieoptimum und Moleküldynamik zueinanderpassen (Docking).

Unser Gründungsteam hat eine Software entwickelt, welche die bisherigen Herausforderungen des Dockings aufgreift und mit einem innovativen mathematischen Ansatz schneller und genauer relevante Ergebnisse liefern kann.

www.globoanalytics.com

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.